Black Regent

Iona Kewney  

Schiffbauergasse 5
14467 Potsdam

Tickets from €15.00
Concessions available

Event organiser: T-Werk e.V. Internationales Theater- u. Theaterpädagogikzentrum, Schiffbauergasse 4 E, 14467 Potsdam, Deutschland

Select quantity

Preisgruppe B

Normalpreis

per €15.00

erm.

per €10.00

Schüler

per €8.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Ermäßigung wird gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises gewährt für: Studenten, Auszubildende, FSJler, Arbeitslose, Hartz IV Empfänger, Schwerbeschädigte und Rentner
print@home after payment
Mail

Event info

Ein einzelner Körper im physischen und emotionalen Grenzbereich. Impulsiv, instinktiv, animalisch, unnachgiebig, zerbrechlich, extrem. Ein Körper, der sich durch die evolutionären Möglichkeiten navigiert und zeigt, dass das Überleben ein Triumph und ein Wunder ohnegleichen ist. Aber auch ein Körper, der sich einer Art Exorzismus unterzieht, um den umstrittenen Sinn, den alle Körper zugewiesen bekommen, auszutreiben. „Black Regent" verschmilzt mit geradezu frenetischer Intensität und Hingabe die Widersprüche und Verwerfungen der menschlichen Kreatur zu einem schwindelerregenden Solo zwischen Tanz, Improvisation und Ritual.

Iona Kewney ist eine Choreografin und Künstlerin, deren Produktionen seit 1998 in 23 Ländern in Theatern und auf Festivals für zeitgenössischen Tanz, Performancekunst, neuen Zirkus sowie in Galerien gezeigt werden. Sie absolvierte eine Ausbildung zur bildenden Künstlerin am Duncan of Jordanstone College of Art & Design in Dundee und studierte an der School for New Dance Development in Amsterdam sowie an der Zirkusschule in Stockholm. Viele Jahre hat sie mit Wim Vandekeybus und Alain Platel zusammengearbeitet. Ihre unverwechselbaren Theorien und Methoden zu Bewegung, Mentalität und Visualisierung werden europaweit in professionellen Tanz- und Zirkusschulen unterrichtet.

Location

Waschhaus Potsdam
Schiffbauergasse 6
14467 Potsdam
Germany
Plan route
Image of the venue

Im Waschhaus Potsdam, wo einst die Wäsche der Garnisonen rund um Potsdam gereinigt wurde, hat die Kunst Einzug gehalten. Mit Kunst, Tanz und Theater hat sich das Waschhaus auch über die Region hinaus einen guten Namen gemacht und lockt zahlreiche Gäste mit seinem abwechslungsreichen Programm in das heutige Kulturzentrum.

Die damals alte und verwahrloste Militärwäscherei wurde bereits seit 1993 von der gemeinnützigen Einrichtung zum Veranstaltungszentrum umgebaut und seit dem für regelmäßige Veranstaltungen genutzt. Auf mehr als 1.200 Quadratmetern Fläche ist hier genügend Raum für zahlreiche Ausstellungen, Aufführungen oder zum Party machen entstanden.

Kultur der unterschiedlichsten Art – egal ob Literatur, Kunst, Musik oder Events – lockt junges wie älteres Publikum ins Waschhaus. Besonders Nachwuchstalente stehen hier im Mittelpunkt und erhalten die einmalige Möglichkeit, sich vor größerem Publikum zu beweisen.